DegerPipe II classic - Electronic Pipe Chanter

Art.Nr.:
-
Lieferzeit:
direkt lieferbar direkt lieferbar
Option Tasche:
Option Anschlußkabel:

ab 375,00 EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand

DegerPipe II CLASSIC

Dieses erweiterte Modell bietet zu den Griffweisen von Great Highland Bagpipe, Schottish Smallpipe, Mittelalter-Marktdudelsack und Gaita Gallega.

Die Degerpipe II ist dabei weit mehr als nur ein Übungsinstrument, sondern stellt einen vollwertiger elektronischer Dudelsack dar und bietet vielseitige musikalische Möglichkeiten und einbeeindruckendes Klangergebnis.



Wählbare Griffweisen:

  • Schottische Highland Bagpipes und Smallpipes (mit drei Varianten der schottischen Bagpipe-Griffweise) 
    (Hörbeispiel GHB / Hörbeispiel Smallpipe)
  • Mittelalter-(Markt)Sackpfeife (offene Dudelsackgriffweise)
  • Gaita Gallega (Standard- und erweiterte Griffweise nach Seivane) 


Mit fünf realistischen, wavetable-generierten Sounds:

  • Highland Bagpipes
  • Mittelalter-Sackpfeife / Schäferpfeife 
  • Gaila Gallega 
  • Highland Smallpipe / Hümmelchen 1 
  • Highland Smallpipe / Hümmelchen 2


Sackpfeife spielen ohne Limits

  • Griffweisen und Sounds sind frei kombinierbar 
  • Überblasbare Tonleiter mit eineinhalb Oktaven Tonumfang 
  • Chromatische Tonleitern (rein gestimmt oder gleichschwebend) 
  • Realistisches Spielen von Vibratos wie beim Original 
  • Transponierbar in großem Bereich (Jede Tonart ist (auch stufenlos) einstellbar) 
  • Umstimmbare und stufenlos stimmbare Bordune (Grundtönig, Quart- oder Quintstimmung) 
  • Optimierte Berührungssensoren für zuverlässige Funktion 
  • Lautstärke für Spielpfeife und Drones getrennt regelbar 
  • Line Out für Kopfhörer, Midi und Verstärker 
  • Update-Option durch den Hersteller 
  • und viele weitere Features


Die DegerPipe II bietet die Möglichkeit zum Überblasen und zum Spielen von Vibratos! Die Griffweisen sind weitestgehend identisch mit den üblichen Originalinstrumenten . für die schottischen Bagpipes und für die Gaita Gallega sind sogar alternative Griffweisen anwählbar. Ausnahme: zum Überblasen bleibt einfach der Daumen der linken Hand offen. Diese kleine Änderung ist notwendig, da das Instrument ohne Sack gebaut wird und ein Ersatzgriff für den sonst üblichen höheren Spieldruck gefunden werden musste. Nach kurzem Spielen zeigt sich jedoch, dass diese Änderung problemlos zu greifen ist.

Alle Einstellungen werden beim Abschalten gespeichert und sind beim nächsten Einschalten wieder aktiv. Auch ein Rücksetzen auf die Firmeneinstellung ist jederzeit leicht möglich. Das zweite Daumenloch für die halbgeschlossene Schäfer­pfeifen-Griffweise ist bei dem Modell CLASSIC NICHT vorhanden! Schottische Griffweisen können mit normalem G oder mit sharp G für myxolydische und ionische Tunes gespielt werden. Die Intonation der Spielpfeife lässt sich von reiner Stimmung auf gleichschwebende Stimmung umschalten.


Technische Daten der DegerPipe:

  • Stromversorgung: 2 Micro Alkaline AAA-Batterien (mitgeliefert) 
  • Batterie-Lebensdauer: ca. 50 Stunden bei Alkaline Batterien (abhängig von den angeschlossenen Geräten) 
  • Gewicht: nur ca. 180 g


Anschlüsse der DegerPipe:

  • Kopfhörer (Klinkenstecker 3,5 mm) 
    ist auch Line-Out für Verstärker oder Kopfhörer (Lautstärke regelbar) 
  • MIDI: 3,5 mm Klinkenstecker (mitgeliefert) 


So einfach spielt man die DegerPipe II:

  • Kopfhöher einstecken oder die Pipe mit Kabel an einen Verstärker anschliessen 
  • Einschalten am Schiebeschalter 
  • Auswahl der gewünschten Griffweise (direkt beim Einschalten möglich)
  • Beim Umschalten wird das Instrument gleich auf die übliche Grundstimmung ein­gestellt (z.B. bei der halbgeschlossenen Griffweise der Schäferpfeife ist die Start-Tonart G) 
  • Klang wählen: Highland Bagpipe, Mittelalter-Marktsack oder Gaita Gallega 
  • Tonart bzw. Tonhöhe wählen: Entweder in Halbtonschritten (pro Knopfdruck einen halben Ton höher oder tiefer), oder stufenlos, wenn man sich an spezielle Instrumente anpassen muss 
  • Bordun-Begleittöne einstellen: Wahlweise grundtönig oder als Quart- oder Quintbordun 
  • Die Bordune können in der Lautstärke reguliert und im Verhältnis zur Spielpfeife stufenlos umgestimmt werden 
  • Gesamtlautstärke des Instruments einstellen 
  • Lautstärke der Bordune einstellen 
  • Starten und Stoppen der Pipe durch berühren des Start-Stop Sensors auf der Rückseite 
  • . . . und schon gehts los ...

Abb: Die Schaltzentrale der DegerPipe II


Empfehlung:

Bestellen Sie dieses Instrument gleich mit der sehr guten und preisgüstigen Tasche. Aus stabilem Material und passender Größe schützt sie das wertvolle elekronische Instrument bestens!

     


Zu diesem Produkt empfehlen wir Ihnen:

Tasche für Deger Pipe II

Tasche für Deger Pipe II

19,90 EUR