carpe harpam CD

Art.Nr.:
99047
Lieferzeit:
direkt lieferbar direkt lieferbar
9,90 EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand

Fürstenecker Nyckelharpa Consort


Die Nyckelharpa ist ein Musikinstrument, das mit dem Bogen gestrichen und mit Tasten (den 'Schlüsseln') in der Tonhöhe verändert wird. Mitschwingende Resonanzsaiten tragen zu dem besonderen Klang bei. Seit dem späten Mittelalter war die Schlüsselfidel in vielen Ländern Europas bekannt, geriet in der Barockzeit aber in Vergessenheit und wurde nur noch in Schweden in der Region Uppland kontinuierlich als Volksmusikinstrument gespielt.


Dank innovativer Modifikationen des Instruments und Weiterentwicklungen des Repertoires und der Spieltechnik durch begnadete Musiker, insbesondere August Bohlin (1887-1949) und Eric Sahlström (1912-1986), verbreitete sich die Nyckelharpa seit Mitte des 20. Jh zunächst in ganz Schweden und erlebt nun eine Renaissance rund um den Globus. Als vielseitiges Musikinstrument wird sie In immer mehr Musikstilen eingesetzt.


Nyckelharpas auf BURG FÜRSTENECK


Auf Anregung des italienischen Nyckelharpa-Solisten Marco Ambrosini richtete die Akademie BURG FÜRSTENECK in Eiterfeld, Landkreis Fulda, 2004 erstmals die "Internationalen Nyckelharpa-Tage" aus. Die seitdem stetig wachsenden Teilnehmerzahlen verdeutlichen den Bedarf an einer qualifizierten Fortbildung. Gemeinsam mit der "Scuola di Musica Popolare di Forlimpopoli" in Italien und dem "Eric Sahlström Institutet" in Schweden entwickelte BURG FÜRSTENECK daher das in dieser Form einzigartige Konzept einer berufsbegleitenden "Europäischen Nyckelharpa Fortbildung" für Musiker.


Den Unterricht übernahmen Marco Ambrosini (Deutschland/ltalien), Ditte Andersson (Schweden). Didier Francois (Belgien) und Annette Osann (Deutschland/Frankreich). Nach drei Ausbildungsjahren spielten am 10. Oktober 2009 sieben Musiker der ersten Nyckelharpa-Klasse in Deutschland als "Fürstenecker Nyckelharpa Consort" ihr öffentliches Abschlusskonzert in der Otto-Bartning-Halle auf BURG FÜRSTENECK. Dieses Konzert mit vielen eigenen Kompositionen und Arrangements ist hier dokumentiert.


Carpe Harpam

(in Anlehnung an "Carpe Diem") bedeutet "Pflücke oder nutze die Nyckelharpa"; die oft liebevoll verkürzt nur 'Harpa' genannt wird. Der Titel ist Programm: Die Nyckelharpa emanzipiert sich von der Tradition als Volksinstrument hin zum universell einsetzbaren Streichinstrument mit besonderen Klang- und Spielmöglichkeiten. Auf dieser CD erklingen ausschließlich moderne, chromatische Nyckelharpas von Alt- bis Basslage.


Das Repertoire


Der musikalische Weg dieser CD erstreckt sich über weite Gebiete Alter wie Neuer Musik:


  1. Die erste Station ist "A Vice-comita" von Marco Uccellini (1610-1680) aus Forlimpopoli In Italien. Uccellini bedeutet "Vögelchen'; und so wie ein Vögelchen tirili r n auch des Komponisten leichtfüßige Werke.
  2. Von Italien machen wir einen Ausflug über Österreich nach Schweden: Von "unserem" Österreicher Boris Koller stammt das Arrangement zur "Barockpolskan", einem traditionellen schwedischen Tanz nach L. J. Sundell. Die Komposition bildet einen Lernprozess ab. So wie das Ensemble die Musik aufnimmt. kann der Solist die Melodie diminuieren.
  3. Zurück in Italien hören wir "La Gamba in Basso e Soprano" von Vincenzo Rutto (1510-1587). Das Original für Gambenbesetzung wurde hier für Nyckelharpa-Ensemble bearbeitet.
  4. Darauf folgt ein virtuoses belgisches "Allegro" von Joseph-Hector Flocco (1703-1741).
  5. Mit "Gesegn dich Laub" von Ekkehard Werner erklingt die Abschiedsklage uber einen verschwundenen Rekruten aus dem 16. Jh. als vierstimmiger Nyckelharpa-Satz.
  6. Das "Thernberger Hochzeitsstück" aus Österreich wird neu erweckt durch das kunstvolle Arrangement von Johannes Mayr.
  7. Anschließend hören wir die "Ostermelodie", die Johannes Mayr seiner Frau Ingrid gewidmet hat. Wir verstehen, dass sie dahin geschmolzen ist.
  8. 'Da Pacem Domino' ist eine Komposition zu Shakespeares "Macbeth" von unserem belgischen Lehrer Didier Francois. In Anlehnung an das bekannte "Da Pacem Domine" nimmt er Bezug auf den Domino-Effekt als Sinnbild für sich ändernde und einander bedingende Lebensumstände.
  9. Der "Bolero" von Maurice Ravel (1875-1937) mit seinem Ostinato-Rhythmus. der zweiteiligen Melodie und der Steigerung in einem stetigen Crescendo erklingt hier in einer neuen Bearbeitung fur Nyckelharpa-Ensemble.
  10. Wir kehren wieder zurück in die Gegenwart: "Nothing else matters": das Cover wird gecovert ... Was die Gruppe Metallica vorgegeben hatte und von der Cello-RockBand Apocalyptica auf Celli Interpretiert wurde. überträgt das Fürstenecker Nyckelharpa Consort auf die Nyckelharpa.
  11. Am Ende unserer Tour mit dem NyckelharpaEnsemble durch die Länder und Zeiten und durch drei Jahre Nyckelharpa-Fortbildung erinnern wir uns, dass die Nyckelharpa viele Jahrhunderte nur Dank der Volksmusik überlebt hat. Wir hören einen Volkstanz aus der Bretagne "An Dro Brocelandia" in einem vierstimmigen Satz für Nyckelharpa.

 

Die Titel der CD:

  • A Vice-comita - Marco Uccellini (1610-1680) 2:04
  • Barockpolskan - Trad nach L.J. Sundell, Schweden / Boris Koller (*1969) 3:04
  • La Gamba in Basso e Soprano - Vincenzo Ruffo (1510-1587) 2:55
  • Allegro - Joseph-Hector Fiocco (1703-1741) 4:33
  • Gesegn dich Laub - Trad / Ekkehard Werner (*1974) 2:55
  • Thernberger Hochzeitsstück - Trad / Johannes Mayr ('1967) 3:10
  • Ostermelodie - Johannes Mayr (*1967) 3:56
  • Da Pacem Domino Didier Francois (*1969) 3:15
  • Bolero - Maurice Ravel (1875-1937) 4:06
  • Nothing else matters - Metallica / Apocalyptica 6:22
  • An Dro Brocelandia - Trad Frankreich 1:25


Die Live-Aufnahme bearbeitete Studio Katharco. Texte: Marco Ambrosini, Karsten Evers, Ute Überreiter. Grafik: Tongang, Per-Ulf Allmo. Die Bilder zeigen BURG FÜRSTENECK und ihre Umgebung in der Marktgemeinde Elterfeld.


Mitwirkende:

  • Frieder Clar
  • Silvia Konig
  • Boris Koller
  • Ute Überreiter
  • Johannes Mayr
  • Mareike Schwemin
  • Ekkehard Werner

Als Gast:

  • Jule Bauer


Weitere Informationen: www.nyckelharpa.eu und www.burg-fuersteneck.de


 

Bestell-Nr.

99047

FormatAudio-CD
Spieldauer ca. 37:45 min
VerpackungJewelbox








 


Zu diesem Produkt empfehlen wir Ihnen:

Nyckelharpa Etüden

Nyckelharpa Etüden

19,90 EUR
CADENCE Nyckelharpa Project

CADENCE Nyckelharpa Project

5,00 EUR
Nyckelharpa spielen

Nyckelharpa spielen

24,90 EUR
Kunden, welche diesen Artikel bestellten, haben auch folgende Artikel gekauft:

Minnesangs Frühling - Singet, Vogel, singet CD

Minnesangs Frühling - Singet, Vogel,...

14,90 EUR