Redpipe Electronic Bagpipe - Modell CORNEMUSE

Art.Nr.:
rpcornemuse
Lieferzeit:
Lieferzeit bitte anfragen Lieferzeit bitte anfragen
1.350,00 EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand

redpipe CORNEMUSE- Elektronische französische Sackpfeife "Cornemuse"


Diese Redpipe ist ganz nah dran am Original: Auch das Modell CORNEMUSE bietet absolut realistisches Spielen mit noch Kontrolle und Spielgefühl. Wie beim herkömmlichen Dudelsack variiert der Kraftaufwand, den der Spieler aufbringt je nach Füllungsgrad des Sacks.

Speziell beim Überblasen kann man nun die Schwelle zur zweiten Oktave präziser bestimmen und Ermüdungserscheinungen bei langem Spielen durch gleichbleibenden, statischen Druck werden vermindert.

Der Luftverbrauch der AIR-Version lässt sich durch ein Ventil einstellen. Auf diese Weise kann man das Instrument individuell an die eigenen Gewohnheiten annähern.


Diese redpipe bietet bis zu sieben Griffweisen der beliebtesten Sackpfeifen (Optional mit 2. Daumenloch) und überzeugende musikalische Möglichkeiten!


BITTE BEACHTEN SIE: Wir zeigen Ihnen hier aus technischen Gründen den Preis für ein spielfertiges Instrument in der Grundausstattung des Herstellers (siehe unten).

Preise mit einer gewünschten Sonderausstattung können wir Ihnen leider NICHT anzeigen. Wenn Sie ein nach Ihren Wünschen konfiguriertes Instrument bestellen möchten, dann teilen Sie uns bitte Ihre Wünsche mit und wir erstellen Ihnen ein preisgünstiges Angebot, in dem alle Aufpreise enthalten sind. Dazu beraten wir Sie gerne auch telefonisch und ermitteln mit Ihnen zusammen Ausstattung und Preis ihres neuen Instruments!

 

Ausstattung redpipe Cornemuse:

  • Boitier mit Spielpfeife und 1 parallelem Bordun
  • Nickel Ferrules und Ringcaps
  • Kunststoff Mundstück
  • Polypenco redpipe Chanter mit Sole
  • Bannatyne Synthetic Bag
  • Leder Cover  

 

Sounds:

  • schottische Highland Bagpipe
  • Smallpipe
  • Mittelalterliche Sackpfeife Schäferpfeife (Marktsack)
  • Gaita

 

Griffweisen:

  • offen
  • halb offen - Schottische Griffweise (GHB)
  • extendet (chromatisch)
  • Renaissance / Hümmelchen
  • Mittelalter-Marktsack in moll
  • Gaita Gallega

 

OPTIONEN:

 

Chanter: Es sind unterschiedliche Chanter lieferbar:

  • Polypenco chanter mit elektrischen Sensoren (kein Aufpreis)
  • Polypenco Chanter mit elektrischen Sensoren und Holztrichter (Aufpreis)
  • OpticalTouch chanter mit optischen Sensoren und Tonlöchern wie bei einer akustischen Pipe (Aufpreis)

Der Optical Touch Chanter ermöglicht sicheres Spielen in der Sonne und bei Bühnenlicht bis 100 000 Lux / Stroboskope.

Optical Touch Chanter Ausführungen:

  • Polypenco chanter und optischen Sensoren (Aufpreis)
  • Polypenco Chanter, optischen Sensoren und Holz-Trichter (Aufpreis)
  • Holz-Chanter mit optischen Sensoren (Aufpreis)

     

 

Anordnungen der Tonlöcher:

  • In einer Reihe wie bei der GHB (kein Aufpreis)
  • der kleine Finger versetzt wie bei einem Hümmelchen oder der Gaita (kein Aufpreis)
  • der kleine Finger versetzt und ein zweites Daumenloch wie bei den französischen Pipes in Zentralfrankreich (Aufpreis)

 

Presetmemory-Option: 

  • Presetspeicher mit 10 Kanälen - alle Settings der redpipe können abgespeichert werden (Aufpreis)


     

Sehr nützliche Erweiterung, mit der bis zu 10 Settings (Griffweise, Sound, Tonhöhe, etc.) frei abspeicherbar sind.

WEITERE INFOS ZU DEN REDPIPES:

 

7 wählbare Griffweisen:

  • Schäferpfeife / französische Cornemuse (halbgeschlossene Griffweise - nur mit zweitem Daumenloch)
    (Hörbeispiel 1 / Hörbeispiel 2)
  • Hümmelchen & Dudey (barocke Blockflötengriffweise) 
    (Hörbeispiel 3 / Hörbeispiel 4)
  • Mittelalter-(Markt)Sackpfeife (offene Dudelsackgriffweise)
  • Schottische Highland Bagpipes & Smallpipes mit 3 Varianten der schottischen Bagpipe-Griffweise: 
    • Minimal: offen und ohne Vibrato
    • Standard: GHB halb offen und Vibrato sind aktiviert 
    • Erweitert:  Halbtöne sind spielbar, erweiterter Tonumfang, Vibrato und Überblasen
      (Hörbeispiel GHB / Hörbeispiel Smallpipe)
  • Gaita Gallega (mit Standard- und Erweiteter Griffweise)

4 realistische, wavetable-generierte Sounds

  • Highland Bagpipe 
  • Schäferpfeife / Mittelalter-Sackpfeife 
  • Hümmelchen / Highland Smallpipe  
  • Gaita Gallega

 

Real Bagpipe Sound

Bei einer akustischen Pipe ist die Tonhöhe am Start etwas tiefer bis der richtige Druck im Sack steht, das heißt, die Tonhöhe variiert geringfügig beim Starten und Stoppen. Auch diese Funktion ist ein charakteristisches Merkmal der redpipe.


Tonart
Die Tonart kann in weiten Bereichen in Halbtonschritten oder stufenlos verändert werden.


Pitch
Die redpipe ist in der Werkseinstellung auf A 440 Hz eingestellt. Beim Zusammenspiel mit Instrumenten, die eine andere Stimmung haben, kann die redpipe leicht angeglichen werden. Die Stimmung gilt global und ist unabhängig von der eingestellten Griffweise. Man kann also die Tonarten wechseln und die Gesamtstimmung bleibt gleich.


Intonation
Borduninstrumente wie auch Dudelsäcke sind normalerweise rein gestimmt. Im Studio wie auch beim Zusammenspiel mit anderen temperierten Instrumenten kann es zu Problemen kommen. Wechsel von reiner Stimmung auf gleichschwebende Stimmung problemlos möglich!


Grundstimmung
Die Grundstimmung wird jeweils mit der Grifftabelle umgeschaltet: 

  • GHB: Grundton b flat 
  • französische Cornemuse / Schäferpfeife: Grundton G  
  • Hümmelchen und Dudey: Grundton C 
  • Gaita Gallega: Grundton C                             

 

Bordun Stimmung zum Grundton 

  • Grundton / Oktav-Bordun (Standard-Einstellung): Bordunton ist der Grundton des Chanters plus Oktave. 
    (Beispiel: Tiefster Ton ist C - Bordune in C für C-Dur) 
  • Quart-Bordun: Es klingt die Quarte zum Grundton des Chanters 
    (Beispiel: Grundton Ton ist C - Bordune in F für Tonart F-Dur) 
  • Sekund-Bordun: Es klingt die Sekunde zum Grundton des Chanters 
    (Beispiel: Grundton ist C - Bordune in D für Tonart d-Moll oder dorisch)          

Bordun Feinstimmung
Die Bordune lassen sich fein in ihrer Tonhöhe in Bezug auf die Spielpfeife (ver)stimmen. Die Lautstärke der Bordune ist einstellbar.

Überblasen
Alle redpipes haben einen Tonumfang von 1 1/2 Oktaven. Zum Überblasen wird entweder das obere Daumenloch geöffnet oder stärker auf den Sack gedrückt.

Vibrato
Realistisches Spielen von Vibratos wie bei akustischen Sackpfeifen!

Modi
Der Modus eines schottischen Dudelsackes ist auf Mixolydisch eingestellt. Dadurch fehlen bei vielen nicht keltischen Tunes zwei Töne. Bei der redpipe können Sie zwischen folgenden zwei Modi wählen: 

  • Mixolydisch
    ist einer der vier alten authentischen Modi oder Kirchentonarten. In dieser Tonleiter liegt ein Halbton zwischen der dritten und vierten sowie der sechsten und der siebenten Stufe, die anderen Intervalle sind Ganztonschritte. Charakteristisch ist die kleine Septime, alle anderen Töne entsprechen denen der Dur-Tonleiter.
  • Ionisch
    ist einer der im 16. Jahrhundert von Glarean ergänzten authentischen Modi oder Kirchentonarten. Aus ihr ging unser heutiges Tongeschlecht Dur hervor. In dieser Tonleiter liegt ein Halbton zwischen der dritten und vierten sowie der siebenten und der achten Stufe, die anderen Intervalle sind Ganztonschritte. Charakteristisch ist die große Terz.

Metronom
ist integriert und im Tempo frei wählbar. Der Takt des Metronoms wird durch ein Klick im Ton wie auch durch die LED signalisiert.

Ausgänge 

  • Line out 
  • Line-Level nicht regelbar 6,35mm Klinkenbuchse für externe Audioanlage oder Funksender 
  • Kopfhörer: Für normale Stereokopfhörer oder Ohrhörer - Lautstärke regelbar - 2,5mm Klinkenbuchse. Auch zum Monitoring auf der Bühne geeignet.

 

MIDI
An der 5 pol. DIN Buchse MIDI OUT wird ein normales MIDI- Kabel eingesteckt. Damit kann man alle Tonerzeuger mit MIDI-Eingang, Sequenzer oder andere MIDI-Geräte (z.B. auch mit Sound­karte und MIDI-Interface ausgestattete Personal Computer) ansteuern.

Die redpipe benutzt MIDI-Kanal 1 für die Daten des Chanters und auf Kanal 2 bis 4 für die Drones.

 

Technische Daten der redpipe: 

  • Stromversorgung: 2 Mignon Alkaline AA-Batterien (mitgeliefert) 
  • Batterie-Lebensdauer: ca. 20 Stunden bei Alkaline Batterien (abhängig von den angeschlossenen Geräten) 
  • Gewicht: 1,3 kg

(Um mit der redpipe spielen zu können benötigen Sie handelsübliche Ohrhörer (Stereo) oder Sie müssen das Instrument an einen Verstärker anschließen.)

 

Und so einfach funktioniert das Spielen auf der redpipe

  • Kopfhöher einstecken oder die Pipe mit Kabel oder Funksender an einen Verstärker anschliessen.
  • Einschalten am Schiebeschalter
  • Auswahl der gewünschten Griffweise. Beim Umschalten wird das Instrument gleich auf die übliche Grundstimmung ein­gestellt (z.B. bei der halbgeschlossenen Griffweise der Schäferpfeife ist die Start-Tonart ‘G’)
  • Klang wählen: Highland Bagpipe, Schäferpfeife / mittelalterlicher Marktsack, Gaita Gallega oder Hümmelchen / Smallpipe.
  • Tonart / Tonhöhe wählen: Entweder in Halbtonschritten (pro Knopfdruck 1/2 Ton höher oder tiefer), oder stufenlos, wenn man sich Instrumenten anpassen muss, die auf spezielle Frequenzen gestimmt sind.
  • Bordun-Begleittöne einstellen: wahlweise grundtönig oder als Quart- oder Quintbordun. Die Bordune können in der Lautstärke reguliert werden. Sogar Fein(ver-)stimmen der Tonhöhe der Bordune in Bezug auf die Spielpfeife ist möglich!
  • Lautstärke des Instruments einstellen - die Bordune lassen sich getrennt vom Chanter lauter oder leiser stellen.
  • Starten der Pipe: Aufblasen und Druck auf den Sack und schon geht’s los!

Bitte beachten: Anschlusskabel oder Funksender sind nicht im Lieferumfang enthalten!